KONSTRUKTIONSMERKMALE

Backenform BK41 / BK42

  1. Formbacken (5) und Kernleiste (6) erstrecken sich über die ganze Länge der Form. Erhältlich in allen Stahlsorten.
     

  2. Die hinter den Formbacken liegenden Führungen können die Spritzlinge beim Herausfallen nicht behindern.
     

  3. Andere Abmessungen und Backenhöhen sind auch realisierbar.
     

  4. Die Schrägsäulen durchdringen die Führungsplatten (12) und nicht die Formbacken (5). Somit entsteht kein Platzverlust für Gravur und Kühlung in den Formbacken. 
     

  5. Bearbeitung und Wärmebehandlung der Formbacken (5) beeinflußt das Führungssystem nicht, weil diese unabhängig mit den Führungsplatten (12) verschraubt und verstiftet sind.
     

  6. Breitere Bodenplatte (4) ermöglicht größere Backenöffnungswege. 
     

  7. Die Formaufbauten sind auch komplett aus korrosionsbeständigem Stahl lieferbar. 
     

  8. Die Tasche für die Kernleiste (6) ist präzise, zentral und in H7-Toleranz gefertigt. 
     

  9. Die Form kann im zusammengebauten Zustand angepasst werden. 
     

  10. Die Zuhalteplatte (2) ist aus einem Stück gefertigt. Daher sind besonders große Schließkräfte zwischen den Frombacken möglich.

Bildschirmfoto 2019-08-22 um 10.04.26.pn

FORMNORMALIEN  |  CNC-FRÄSTECHNIK